HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
American Football Verband Deutschland e.V.
 
Menü

Information
Job Information for players and coaches from abroad
click here

EM 2018
www.football-em2018.de

Huddle Verlag
Infos

Mitglieder des AFVD
Mitglieder

Jugendländerturnier
Mehr Infos

Mitglied von


Feedback

News Meldung
Drucken Top Mitteilung von AFVD vom 18.05.2016

Positionskämpfe in der GFL

(Huddle Verlag) Mit sieben Spielen in der GFL und dazu acht Partien in der GFL 2 steht am 21. und 22. Mai ein heißes Programm in den Top-Football-Ligen Deutschlands an. Besonders reizvoll in der GFL: Fast alle der Ansetzungen führen Mannschaften gegeneinander, die am Ende auf ähnliche Platzierungen in der Tabelle zusteuern sollten. Ein wenig davon ausgenommen scheinen nur die Auftritte der German-Bowl-Finalisten des Vorjahres zu sein: Die New Yorker Lions sind bei ihrem GFL-Heimauftakt gegen Hamburg ebenso der Favorit wie die Schwäbisch Hall Unicorns bei den Rhein-Neckar Bandits.

Dafür gibt es anderswo gleich doppelt Brisanz: Aufsteiger Samsung Frankfurt Universe, der im GFL Season Opener in Schwäbisch Hall bereits dicht vor dem Sieg stand, reist nach Stuttgart. Dort hadern die Stuttgart Scorpions noch mit der 24:30-Niederlage im Allgäu zu Pfingsten - aber die muss man nun wohl schleunigst abhaken und sich ganz auf die schwere Aufgabe gegen die Frankfurter konzentrieren. Beide Teams haben hohe Ansprüche in die Saison 2016 mitgenommen - für einen dürfte die zweite Niederlage da einen herben Dämpfer darstellen.

Zumal die Allgäu Comets im Rückspiel des Bayern-Derbys die Munich Cowboys zu Gast haben und nach dem 62:29 in München zu Hause den dritten Sieg einfahren könnten. Eine Woche nach dem erneut am Ende dramatischen Spieles gegen Stuttgart könnte es im südlichsten GFL-Stadion in Kempten also wieder lauten Jubel geben.

Darauf hofft man wohl auch in der nördlichsten GFL-Stadt in Kiel. Zu Gast bei den Baltic Hurricanes sind mit den Dresden Monarchs die letztjährigen Zweitplatzierten, welche die Footballer von der Förde 2016 eigentlich wieder überflügeln wollten. Allerdings kassierte Kiel bei den Berlin Rebels nun eine 17:19-Niederlage, nachdem die Dresdener beim gleichen Gegner in ihrem ersten Spiel immerhin ein Unentschieden geholt hatten. Dies setzt die Baltic Hurricanes für ihren Heimauftakt gegen Dresden bereits ziemlich unter Druck.

Für die Rebels wiederum war der erste Saisonsieg noch einmal ein Motivationsschub für das anstehende Lokalderby bei den Berlin Adlern am Sonntag. Die Adler ihrerseits sorgten mit einem 17:14 in Hamburg für ihren ersten Saisonsieg, sodass man sich dem Nachbarn nun nicht sieglos entgegenstellen muss.

Die beiden Berliner Siege zu Pfingsten haben sicher aber auch ihren Einfluss auf Düsseldorf Panther und Aufsteiger Hildesheim Invaders, die am Samstag zu ihrem jeweils ersten GFL-Spiel der Saison aufeinandertreffen. Für Hildesheim ist es nach einem Vierteljahrhundert die Rückkehr in die erste Liga. 1991 hatte die damalige Invaders-Mannschaft beide Spiele gegen Düsseldorf haushoch verloren. Doch war dies zu den Hoch-Zeiten der Panther - letztes Jahr belegte die Vertretung des ältesten noch bestehenden Football-Clubs Europas in der GFL Nord bekanntlich nur den letzten Platz. Klar also, dass in diesem Duell in Düsseldorf beide Teams klarstellen wollen, dass sie mit einem Gang in die Abstiegsrelegation nichts zu tun bekommen wollen.

(Quelle Huddle Verlag)

Drucken Top Auf Facebook Teilen
Termine
22.09.
IFAF MC/ IFAF Presidium/ IFAF E MC
23.09. - 24.09.
Ladies Bowl XXVI
23.09. - 24.09.
IFAF Congress
Paris/ France
23.09.
IFAF Europe General Assembly
Paris/ France
23.09.
GFL International Meeting
Paris/ France
24.09.
IFAF General Meeting
Paris/ France
07.10.
German Bowl XXXIX
Berlin
07.10.
German Flag Open
Berlin
07.10.
Präsidium
Berlin
08.10.
Versammlung der Bundesligisten
Berlin
Weitere Termine

Fotos

Aktuelle Galerien
German Bowl XXXV NewYorker Lions Braunschweig - Dresden Monarchs
JEM 2013 / Deutschland - Dänemark
JEM 2013 / Österreich - Frankreich
JEM 2013 / Deutschland - Österreich
www.Sidelineview.de


Jugendländerturnier 2004: Hamburg - Bayern

Rüsselsheim Razorbacks - Kassel Predators

Cheerleading Weltmeisterschaft Helsinki 2007