HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
American Football Verband Deutschland e.V.
 
Menü

Information
Job Information for players and coaches from abroad
click here

EM 2018
www.football-em2018.de

Huddle Verlag
Infos

Mitglieder des AFVD
Mitglieder

Jugendländerturnier
Mehr Infos

Mitglied von


Feedback

News Meldung
Drucken Top Mitteilung von AFVD vom 31.05.2017

Braunschweig erwartet Dresden

(Huddle Verlag) In der GFL Süd zeigt sich die Tabellensituation im Vergleich sowohl zum Vorjahr als auch zu den ersten Wochen der Saison von einer zuletzt eher ungewohnten Seite, jedenfalls was das Mittelfeld hinter Schwäbisch Hall und Frankfurt betrifft. In der GFL Nord dagegen überstanden erwartungsgemäß die vier bislang ungeschlagenen Teams auch ihre Spiele am letzten Wochenende unbeschadet. Auch wenn der Angriff des Kölner Aufsteigers Cologne Crocodiles zu Hause gegen die Kiel Baltic Hurricanes beim 41:65 einmal mehr kräftig Eindruck schinden konnte - die Gäste setzten immer wieder selbst noch einen drauf. So zählen auch die Kieler weiter zum Quartett mit je 6:0 Punkten an der Spitze der Tabelle.

Für den Pfingstsamstag steht nun aber das erste direkte Aufeinandertreffen von Teams aus diesem Quartett an: Die New Yorker Lions empfangen in Braunschweig die Dresden Monarchs - immer wieder eine der heiß gehandelten Paarungen, wenn es zu diesem frühen Saisonzeitpunkt um mögliche German-Bowl-Konstellationen geht. Kein Wunder, schließlich treffen nicht nur die nach der Touchdown-Differenz aktuellen Tabellenführer und Zweiten aufeinander - seit 2013 war zum Abschluss der Punktrunde Braunschweig stets Erster, Dresden immer Zweiter.

2014 spielten beide im German Bowl gegeneinander, und erst im letzten Viertel behielten dabei die Niedersachsen die Oberhand über die Sachsen. Seither verging keine Saison, in der die Monarchs die New Yorker Lions nicht "ärgern" konnten. 2015 gewannen sie in Braunschweig 27:26 und verdarben den Braunschweigern damit die Perfect Season, letztes Jahr trotzten sie ihnen zu Hause ein 38:38-Unentschieden ab. Bei solchen Achtungserfolgen soll es auf Dauer aus Sicht der Sachsen allerdings nicht bleiben. Eine ersehnte Rückkehr in den German Bowl in Berlin (am 7. Oktober) würde für die Monarchs deutlich näher rücken, wenn sie die New Yorker Lions schon in der Vorrunde aus dem Weg räumen könnten.

Dabei wird es für die punktehungrige Dresdner Offense aber dieses Jahr das erste Mal so richtig schwer, darf sich Braunschweig doch auf seine stabile Verteidigung verlassen. In der jüngeren Geschichte dieses Dauerduells gelang es dem Dresdner Angriff dennoch meist recht gut, sich in Szene zu setzen. Aber auch der amtierende Meister und Eurobowl-Titelverteidiger aus Braunschweig kann bekanntlich selbst im Angriff immer noch einen Gang zulegen - und so könnte erneut ein spektakulärer Schlagabtausch auf Augenhöhe bevorstehen.

(Quelle Huddle Verlag)

Drucken Top Auf Facebook Teilen
Termine
18.11. - 19.11.
A-Schiedsrichter (Anfänger)
Frankfurt / Main
25.11. - 26.11.
A-Schiedsrichter Mechanics (Fortgeschrittene)
Frankfurt / Main
02.12.
DOSB Bundestag
Koblenz
12.01. - 14.01.
CVD Juryschulung 2018 (Anfänger)
Frankfurt am Main
14.01.
CVD Fortbildung Jury 2018
Frankfurt am Main
18.02. - 23.02.
12. A-Trainer -Lehrgang American Football 2018
Frankfurt am Main
24.03.
AFVD Statistik-Schulung
Frankfurt am Main
19.09. - 23.09.
12. B-Trainer-Lehrgang Cheerleading 2018 (Abschnitt 1)
Frankfurt am Main
28.10. - 02.11.
25. B-Trainer -Lehrgang American Football 2018 / 2019 (Abschnitt 1)
Frankfurt am Main
02.11. - 04.11.
12. B-Trainer-Lehrgang Cheerleading 2018 (Abschnitt 2)
Frankfurt am Main
Weitere Termine

Fotos

Aktuelle Galerien
German Bowl XXXV NewYorker Lions Braunschweig - Dresden Monarchs
JEM 2013 / Deutschland - Dänemark
JEM 2013 / Österreich - Frankreich
JEM 2013 / Deutschland - Österreich
www.Sidelineview.de


Jugendländerturnier 2006: Hessen Pride - Hamburg HamJam

Jugendländerturnier 2006: Nordrhein-Westfalen - Sachsen

Nürnberg Hurricanes - Hamburg Amazons