HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
American Football Verband Deutschland e.V.
 
Menü

Information
Job Information for players and coaches from abroad
click here

Huddle Verlag
Infos

Mitglieder des AFVD
Mitglieder

Jugendländerturnier
Mehr Infos

Mitglied von


Feedback

News Meldung
Drucken Top Mitteilung von AFVD vom 27.04.2018

Week 2: Potsdam fordert Dresden

Im 40. Jahr des deutschen American Footballs kommt es erstmals in der ersten Liga zu einem Aufeinandertreffen zweier Mannschaften aus den neuen Bundesländern. Und diese Partie hat es gleich in sich, nachdem Aufsteiger Potsdam Royals zu Beginn der Saison mit einem klaren 56:0-Sieg aus Hildesheim zurückgekehrt ist. Nun empfangen die Senkrechtstarter im Stadion am Luftschiffhafen zur GFL-Heimpremiere die Dresden Monarchs und damit einen der letztjährigen Playoff-Teilnehmer und diesjährigen Mitfavoriten auf die Meisterschaft.

Die Monarchs gehen mit neuem Cheftrainer ins Jahr 2018. Ulrich „Ulz“ Däuber hat nach seiner Spielerlaufbahn in Schwäbisch Hall eine erfolgreiche Trainerkarriere in den USA absolviert und 18 Jahre im Mutterland des Sports erfolgreich gearbeitet. Nun steht er mit Dresden bei seinem GFL-Debüt als Head Coach gleich vor der schwierigen Aufgabe, seine Mannschaft ausgerechnet in Potsdam ins erste Punktspiel zu führen. "Wir dürfen den schnellen und sicheren Wide Receivern der Royals auf keinen Fall freie Räume geben, in die sie laufen können. Potsdams Quarterback David Austin Gahafer unter Druck zu setzen und gleichzeitig die Passempfänger Potsdams abzuschirmen, wird ein Schlüssel zum Erfolg", glaubt er.

Unter Druck stehen am Samstag im Spiel bei den Hamburg Huskies auch schon die Kiel Baltic Hurricanes, neben Dresden in der Nord-Gruppe in den letzten Jahren stets der größte Herausforderer von Rekordmeister Braunschweig. Auch sie setzen im Amerikaner Dan Disch auf einen Cheftrainer, der in den USA über Jahrzehnte erfolgreich gearbeitet hat, zuletzt bei Southern Mississippi in der Top-College-Division. Disch muss nach der 14:32-Niederlage in Köln mit den Baltic Hurricanes in Hamburg nun eigentlich die Initiative an sich reißen. Im Mai spielen die Kieler drei Spiele gegen die übrigen Nord-Playoff-Teams von 2017 und das Rückspiel gegen Köln. Vier Minuspunkte vor dieser schweren Serie wären da schon eine erhebliche Belastung.

Zwei der Top-Favoriten der GFL sind am letzten April-Wochenende im Eurobowl-Wettbewerb aktiv: Die New Yorker Lions empfangen den holländischen Rekordmeister Amsterdam Crusaders in Braunschweig, Samsung Frankfurt Universe hat Flash de La Courneuve aus dem Großraum Paris zu Gast. Mit Siegen würden die beiden das Eurobowl-Finale erreichen, es wäre eine Neuauflage des Endspiels des Vorjahres. Dafür greift der GFL Titelverteidiger Schwäbisch Hall Unicorns ins Geschehen ein. Die Haller haben die Munich Cowboys zu Gast, gegen die sie in den letzten Jahren vor allem offensiv regelmäßig auftrumpften. Diesmal aber kann es knapper werden: Trotz ihrer 0:17-Auftaktniederlage gegen Frankfurt präsentierten sich die Münchner in der Abwehr gefestigter als letztes Jahr.

Auf vielen Positionen verändert präsentieren sich ferner auch die Ingolstadt Dukes in ihrem ersten GFL-Spiel des Jahres. Nachdem der langjährige Quarterback Rick Webster die aktive Laufbahn beendet hat, wurde im Kader kräftig umgebaut. Webster ist nun Offensive Coordinator in Stuttgart und erwartet mit seinem neuen Team unter dem Fernsehturm auf der Waldau nun seine langjährigen Weggefährten aus Ingolstadt als Gegner. Nimmt man den ersten verhaltenen Auftritt der Stuttgarter Angreifer in Kirchdorf zum Maßstab, wird es für ihn eine schwere Aufgabe bei diesem Wiedersehen. Die Wildcats wiederum haben ihre Feierlichkeiten über die ersten GFL-Punkte schnell ausklingen lassen - denn ihre Auswärtsreise zu den Marburg Mercenaries bringt ihnen nun eine vermutlich ungleich schwerere Aufgabe.

Drucken Top Auf Facebook Teilen
Termine
28.10. - 02.11.
25. B-Trainer-Lehrgang American Football 2018/2019 (Abschnitt 1)
Sportschule Landessportbund Hessen / Frankfurt am Main
03.11. - 04.11.
Bundesversammlung
Frankfurt am Main
17.11. - 18.11.
12. A-Trainer-Lehrgang American Football 2018 (Prüfungslehrgang)
Frankfurt am Main
15.12. - 20.12.
26. B-Trainer-Lehrgang American Football 2018/2019 (Abschnitt 1)
Sportschule Landessportbund Hessen / Frankfurt am Main
26.01. - 27.01.
25. B-Trainer-Lehrgang American Football 2018/2019 (Prüfungslehrgang)
Sportschule Landessportbund Hessen / Frankfurt am Main
02.03. - 03.03.
26. B-Trainer-Lehrgang American Football 2018/2019 (Prüfungslehrgang)
Sportschule Landessportbund Hessen / Frankfurt am Main
02.03. - 08.03.
13. A-Trainer-Lehrgang American Football 2019
Sportschule Landessportbund Hessen e. V.: Otto-Fleck-Schneise 4, 60528 Frankfurt am Main
09.03. - 10.03.
AFVD German Coaches Convention 2019
Sportschule Landessportbund Hessen e. V.: Otto-Fleck-Schneise 4, 60528 Frankfurt am Main
02.11. - 03.11.
13. A-Trainer-Lehrgang American Football 2019 (Prüfungslehrgang)
Frankfurt am Main
Weitere Termine

Fotos

Aktuelle Galerien
German Bowl XXXV NewYorker Lions Braunschweig - Dresden Monarchs
JEM 2013 / Deutschland - Dänemark
JEM 2013 / Österreich - Frankreich
JEM 2013 / Deutschland - Österreich
www.Sidelineview.de


Finale Hessen Jugendflagliga

15. Hessische und 6. Thüringer Cheerleadermeisterschaft

Wiesbaden Phantoms - Munich Cowboys