HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
American Football Verband Deutschland e.V.
 
Menü

Information
Job Information for players and coaches from abroad
click here

Huddle Verlag
Infos

Mitglieder des AFVD
Mitglieder

Jugendländerturnier
Mehr Infos

Mitglied von


Feedback

News Meldung
Drucken Top Mitteilung von AFVD vom 21.06.2018

Positionskämpfe in der GFL Nord - Überraschungspotenzial in der GFL Süd

German Football League in Woche 10

Das Rennen um die Spitze ist in der GFL Nord in dieser Saison besonders eng: Dresden Monarchs (12:2 Punkte), Cologne Crocodiles (11:1), Berlin Rebels (10:4) und New Yorker Lions Braunschweig (8:2) dürfen allesamt Rang eins anpeilen, und am 23. Juni spielen diese vier nun in den beiden Spitzenspielen untereinander. Die Dresden Monarchs empfangen den amtierenden Eurobowl-Champion aus Braunschweig, die Berlin Rebels die Cologne Crocodiles.

Hinter den Top vier hoffen Potsdam Royals und Kiel Baltic Hurricanes noch, in diese Phalanx vordringen zu können, auch diese beiden Kontrahenten treffen am Samstag direkt aufeinander. Da nur der Sieger dieses Vergleichs wirklich realistische Aussichten auf die Endrunde behält, ist ein dramatisches Spiel auch am Potsdamer Luftschiffhafen garantiert. Komplettiert wird der perfekt zur derzeitigen Tabellensituation passende Spielplan des 23. Juni durch das Aufeinandertreffen von Hildesheim Invaders und Hamburg Huskies, bei dem eine erste Vorentscheidung über den Gang in die Relegation fallen wird.

In der GFL Süd wird diese Woche am Sonntag gespielt. Und auch wenn sich keine ähnlichen Positionskämpfe von Tabellennachbarn unter den Ansetzungen finden, ist einiges an Überraschungspotenzial gegeben. Die Allgäu Comets spielen gegen die Munich Cowboys ebenso wie Tabellenführer Schwäbisch Hall Unicorns gegen Schlusslicht Stuttgart Scorpions Derbys gegen Vertreter aus dem gleichen Bundesland. Da sind Überraschungen nicht ausgeschlossen, zumal sowohl München als auch Stuttgart sich zuletzt verbessert präsentierten.

Stuttgart etwa hatte die Marburg Mercenaries am vergangenen Spieltag am Rande einer Niederlage, und die Marburg Mercenaries werden ihrerseits nicht nur deswegen gegen die Ingolstadt Dukes auf der Hut sein müssen. Die Ingolstädter hielten zweimal sehr gut gegen Samsung Frankfurt Universe mit und sind vom Potenzial her sicher besser, als ihr sechster Tabellenplatz es ausdrückt.

Dass es in Marburg sehr offen zugehen könnte, ist also beinahe ebenso wahrscheinlich wie beim Spiel der Dresden Monarchs gegen den Vizemeister. Die Sachsen sind neben den Berlinern das einzige GFL-Nord-Team, das in den letzten fünf Jahren die New Yorker Lions selbst einmal bezwingen konnte. Ulrich Däuber, Cheftrainer der Dresden Monarchs, hat genau hingeschaut, wie Berlin den Vizemeister auswärts entzauberte. "Berlin hat es vorgemacht. Jetzt müssen wir zeigen, was wir können. Braunschweig hat aus dieser Erfahrung mit Sicherheit gelernt und wird am Sonnabend alles in die Waagschale werfen. Ich erwarte von unserem Team einen selbstbewussten Auftritt und einen Kampf bis zur letzten Minute. Auch Braunschweig lässt sich beeindrucken, wie wir gesehen haben. Doch dazu müssen wir in allen Mannschaftsteilen unsere besten Leistungen abrufen", fordert Däuber von seinem Team.

Vor allem wird er seinen Angriff ermahnen müssen, endlich einmal auch die Ballverluste zu vermeiden. Mit 17 Fumbles und Interceptions aus sieben Spielen haben die Dresdener bisher sowohl absolut als auch im Schnitt pro Spiel die meisten aller 16 GFL-Teams zu beklagen. Braunschweig bestraft solche Fehler in der Regel ziemlich zuverlässig, und hinzu kommt, dass es eben gerade die Lions-Defense ist, die ihrerseits mit 14 Balleroberungen aus fünf GFL-Spielen 2018 Ligaspitze ist.

Links zur Meldung
GFL-Live
Drucken Top Auf Facebook Teilen
Termine
28.10. - 02.11.
25. B-Trainer-Lehrgang American Football 2018/2019 (Abschnitt 1)
Sportschule Landessportbund Hessen / Frankfurt am Main
03.11. - 04.11.
Bundesversammlung
Frankfurt am Main
17.11. - 18.11.
12. A-Trainer-Lehrgang American Football 2018 (Prüfungslehrgang)
Frankfurt am Main
15.12. - 20.12.
26. B-Trainer-Lehrgang American Football 2018/2019 (Abschnitt 1)
Sportschule Landessportbund Hessen / Frankfurt am Main
26.01. - 27.01.
25. B-Trainer-Lehrgang American Football 2018/2019 (Prüfungslehrgang)
Sportschule Landessportbund Hessen / Frankfurt am Main
02.03. - 03.03.
26. B-Trainer-Lehrgang American Football 2018/2019 (Prüfungslehrgang)
Sportschule Landessportbund Hessen / Frankfurt am Main
02.03. - 08.03.
13. A-Trainer-Lehrgang American Football 2019
Sportschule Landessportbund Hessen e. V.: Otto-Fleck-Schneise 4, 60528 Frankfurt am Main
09.03. - 10.03.
AFVD German Coaches Convention 2019
Sportschule Landessportbund Hessen e. V.: Otto-Fleck-Schneise 4, 60528 Frankfurt am Main
02.11. - 03.11.
13. A-Trainer-Lehrgang American Football 2019 (Prüfungslehrgang)
Frankfurt am Main
Weitere Termine

Fotos

Aktuelle Galerien
German Bowl XXXV NewYorker Lions Braunschweig - Dresden Monarchs
JEM 2013 / Deutschland - Dänemark
JEM 2013 / Österreich - Frankreich
JEM 2013 / Deutschland - Österreich
www.Sidelineview.de


WC 2003 / Portraits Germany

Nauheim Wild Boys - Frankfurt Family Finale Landesliga Hessen

EJC2008 Nationalmannschaft Red-White Game